Pia Swart las am Besten

Pia Swart las am Besten

Jury ermittelte den Schulsieger im Lesewettbewerb

Klassensieger im Lesewettweberb: Simon Holtz, Pia Swart (Schulsiegerin), Romy Langer und Nevrin Agimann

Vorweihnachtszeit – Lesezeit. Der alljährliche Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des deutschen Buchhandels wurde wie in den vergangenen Jahren in Jahrgang 6 durchgeführt.

Nachdem in klasseninternen Wettbewerben die Sieger der einzelnen Schulklassen ermittelt wurden, trafen sich die Klassensieger am Freitag, den 07.12. in der Schülerbibliothek, um den Schulsieger zu ermitteln.

Unter den kritischen Ohren der Fachkundigen Jury um Olaf Ringat, Fachbereichsleiter Deutsch, Dieter Ibelings, Schülersprecherin Tomke Buser und Schulleiter Ludger Mählmann galt es, zunächst einen vorbereiteten und danach einen unbekannten Text zu präsentieren. Bewertet wurden sowohl die Lesetechnik als auch die Textgestaltung und das Textverständnis.
Am meisten überzeugen konnte die Schülerin Pia Swart (R 6a), welche die Jury sowohl mit ihrem selbst ausgewählten Textausschnitt aus dem Buch „Dirk und Ich“ von Andrea Steinhöfel als auch mit einem unbekannten Text der berühmten Kinderbuchautorin Cornelia Funke begeistern konnte. Somit qualifizierte sich Pia für den Kreisentscheid. Simon Holtz aus der H6a wurde zweiter Schulsieger und erwies sich damit als bester Hauptschüler. Gemeinsam mit den weiteren Kandidaten Romy Langer (R6b) und Nevrin Agimann (H6b) konnten sich die Gewinnerinnen über einen Buchgutschein und von Jury und Mitschüler freuen.

Die Kommentare sind geschloßen.