Werkwoche in der Kreishandwerkerschaft

Werkwoche in der Kreishandwerkerschaft

Schüler der R8 zerlegen einen PKW in seine Einzelteile. Dabei ist neben handwerklichem Geschick Absprache und Teamfähigkeit gefragt!

Diese Woche besuchen die Schülerinnen und Schüler des 8. Realschuljahrgangs die Kreishandwerkerschaft in Leer, um in unterschiedlichen handwerklichen Gewerken ihre Stärken im Hinblick auf eine mögliche Berufswahl zu entdecken. Basierend auf den individuellen Interessen der einzelnen Schülerinnen und Schüler wurde die ganze Woche in mindestens zwei Fachbereichen gearbeitet. Die Schülerinnen und Schüler hatten die Wahl zwischen den Bereichen Metall, Holz, Elektrotechnik, Kfz, Bau, Pflege und Büro. Die Schülerinnen und Schüler werden bei ihren Tätigkeiten von Handwerksmeistern angeleitet und beobachtet. Am Ende der Maßnahme steht ein umfassendes Reflexionsgespräch als Hilfestellung für die weitere Berufswegplanung.

In Kooperation mit der Kreishandwerkerschaft Leer – Wittmund führt die Schule am Osterfehn schon seit Jahren diese praxisnahe Potentialanalyse nach Hamet mit den Hauptschülern durch. In diesem Jahr wurde die Kompetenzfeststellung erstmalig für die Realschüler erweitert.

Die Kommentare sind geschlossen.